I. Herren etabliert sich im Mittelfeld

Nach einem starken Auftritt beim PSV Köln, wollten die Spieler der I. Herren direkt nachlegen und den siebten Tabellenplatz sichern. Gegen den HSV Bocklemünd trennte man sich in der Hinrunde mit einem knappen Sieg zu Gunsten der Zebras und daher war allen Beteiligten klar, dass das Spiel durch Kampf, Leidenschaft und die Abwehr entschieden werden würde.Von der ersten Minute an entwickelte sich ein kämpferisches und schnelles Spiel. Beide Mannschaften kämpften um jeden Zentimeter Hallenboden, weswegen sich keiner mit mehr als einem Tor absetzen konnte.

Die Rather Zebras hielten dabei das Tempo schnell hoch und kamen immer wieder zu schnellen Toren aus der ersten oder zweiten Welle, wodurch nach zehn Minuten die Führung erobert werden konnte. Anschließend blieben die Rather ihrem Spiel treu. Der Abwehrblock aus Stefan Rohr und Holger Drees stand sicher, wodurch viele Bälle abgefangen werden konnten und die beiden Außen ihre Schnelligkeit einsetzen konnten.

Mit einem handballerischen Feuerwerk schafften es die Jungs sich immer weiter abzusetzen und mit einem sechs Tore Vorsprung in die Halbzeitpause zu gehen.

In der zweiten Halbzeit knüpfte die erste Herren an der Leistung der zweiten Halbzeit an. Mit einer grandiosen Abwehrleistung, einem starkem Tempospiel und einem gut aufgelegten Jan Preis im Tor, bissen sich die Bocklemünder immer wieder die Zähne an der Abwehr aus und der Vorsprung stieg stetig. Eine kleine Phase, wo mehr Bälle den Pfosten trafen, als den Weg in das Tor zu finden, brachte die Gäste zwar noch einmal mit drei Toren ran, jedoch warf sich der Torhüter gnadenlos in zwei Tempogegenstöße und der Angriff konnte, durch zwei schöne Anspiele von Alex Parre an Florian Kutschke die Führung erneut auf fünf Tore anwachsen lassen.

Nun gingen den Gästen aus Bocklemünd langsam die Kräfte aus, wohingegen die Rather weiterhin das Tempo hochhielten und so die Führung weiter ausbauen konnten. Am Ende setzen sich die Zebras der I. Herren mit einem ungefährdeten 30:23 durch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

RSV-Rath/Heumar 1920 e.V.
An der Rather Burg
51107 Köln