I. Herren vs. TuS Wesseling II.

Da war es nun, das erste von zwei Spitzenspielen!

Motiviert und hungrig gingen die Jungs in das Spiel hinein und direkt der erste Pass fand Florian Kutschke am Kreis, der gekonnt einnetze.

Wesseling hatte leider eine schnelle Antwort parat und egalisierte das Ergebnis, doch mit einem schnellen Angriff über den Flügel ging es zum 2:1.

Anschließend wog das Spiel hin und her und Wesseling fand die Lücken besser als unsere Erste. Schnell gingen die Gäste mit einem 5 Tore Vorsprung in Front und die Rather wiesen ein Defizit in der Deckung auf, auch leider, weil der Angriffsmotor immer mehr in Fahrt kam und die Lücken und die Torchancen herausgearbeitet wurden.

 

Unseren Endgegner fanden wir jedoch im gegnerischen Torhüter der immer und immer wieder die Fingerspitzen an den Ball brachte und den Wesselingern somit in die Karten spielte. So mussten wir leider einem Rückstand hinterherlaufen und kurz vor der Halbzeit stand sogar ein 5 Tore Rückstand auf der Anzeigetafel.

Zwei schnelle Tore brachten zwar Ergebniskorrektur, aber wir mussten dennoch einen Rückstand zur Halbzeit hinnehmen.

Motiviert und leidenschaftlich startete die zweite Halbzeit, unser Torhüter Jan war öfters zur Stelle und wir konnten bis auf ein Tor herankommen, aber den Ausgleich wollte es nicht geben.

Jetzt waren aber die Rather Zebras am Drücker und drückten ihren Stempel auf.

Immer schnellere Angriffe folgten und endlich war der Ausgleich vorhanden. Es wurde aber eng und die Stimmung, bei den vielen gekommenen Fans, wurde hitzig.

In jeder Sekunde merkte man den Zebras den Willen an und welches Ziel sie verfolgten.

Noch 40 Sekunden zu spielen und die Jungs setzen nochmal die letzten Kräfte frei, um in Führung zu gehen und die zwei Punkte zu Hause zu behalten. Der Ball fand den Weg jedoch nicht mehr ins Tor, sondern die Rather Zebras mussten den Rückstand sogar in Kauf nehmen.

Leider kam es nicht mehr zum Anwurf und so der Chance des Ausgleichs und deshalb stand am Ende eine Niederlage zu buche. Aber sollte es das gewesen sein?

Nein! Nächste Woche können wir das Ergebnis egalisieren und erneut den richtigen und großen Step in Richtung Wiederaufstieg machen und dafür brauchen wir die Rather!

Es geht nur mit Euch, also seid live dabei, wenn der Zebrastall zur Handballhölle wird!

Lasst uns gemeinsam, die Rather Zebras zum Heimsieg antreiben!

 

Come on RSV⚪⚫🦓

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

RSV-Rath/Heumar 1920 e.V.
An der Rather Burg
51107 Köln